Schluss mit Fitnessstudio – Sportler trainieren immer öfter allein

Jabra Studie: Fast die Hälfte der Deutschen möchte 2017 fit werden 81 Prozent hören beim Training Musik über Kopfhörer

Consumer Electronics Show, Las Vegas, USA, 10. Januar 2017 –  Die Steigerung der eigenen Fitness hat 2017 für fast die Hälfte der Deutschen oberste Priorität. Das ist das Ergebnis einer Umfrage von Jabra, Teil der GN-Gruppe. Viele sind sich nicht sicher, wie und womit sie starten können. Unumstritten ist die Beratung für das richtige Training. Allerdings suchen nur wenige die Hilfe von Profis oder Freunden.

Fast drei Viertel (69 Prozent) gaben an, noch nie mit einem Personal Trainer oder in der Gruppe trainiert zu haben. Auch Fitnessstudiobesucher stellen den Personal Trainer zunehmend in Frage. Hauptgründe sind die zusätzlichen Kosten für den Trainer und  personalisierten Trainingsplan. Aber auch monatliche Gebühren, Fitnessverträge und langsame Fortschritte halten vom Training ab.

Zuvor hatten bereits andere Studien ergeben, dass komplexe Gruppen-Workouts der Vergangenheit angehören. Fitness-Fans setzen indes mehr und mehr auf Klassiker wie Laufen, Radfahren und Schwimmen, um Muskeln aufzubauen, die Atmung zu trainieren und Kalorien zu verbrennen. Viele Trainierende tendieren zu einfachen Übungen und einem individuellen Programm. 23,2 Prozent erwägen sogar die Nutzung eines Online-Fitness-Trainers per Smartphone.

Weil Einzeltrainings oft langwierig sind, werden Kopfhörer immer beliebter. Die schnurlose Variante, beliebte Musikdienste und Fitness-Apps helfen bei der Motivation und bringen Schwung ins Training. 81 Prozent der Sportler trainieren gerne mit Musik und hören dabei vorwiegend Pop (40,3 Prozent).

„Die Veränderungen im Fitnessumfeld erfordern angepasste Technologien. Dafür haben wir einen technisch hochentwickelten, schnurlosen Sport-Kopfhörer entwickelt. Aber auch die Erwartungen an tragbare Geräte haben sich verändert: Sportler wollen während ihres Trainings nicht nur einen simplen Schrittzähler, sondern Hilfe und Rat“, sagt Calum MacDougall, SVP bei Jabra. „Die Umfrage zeigt, Menschen suchen Einfachheit. Dieser Trend wird sich 2017 fortsetzen. Wichtig dabei ist, mit einem Gerät viele Bedürfnisse abzudecken – egal, ob es sich dabei um ein Smartphone mit Apps oder um Kopfhörer mit Fitnessfunktionen handelt. Deshalb entwickeln wir Kopfhörer, die beides bieten: höchste Klangqualität für Musik und Telefonate und intelligentes In-Ear-Coaching für ein maßgeschneidertes Training – und das völlig schnurlos. Mit der richtigen Technologie haben Freizeitsportler nicht nur die perfekte Ausrüstung, sondern auch eine bessere Vorstellung davon, wie ihr Training aussehen soll.“

Passend zu den Sportkopfhörern und -Ohrhörern können Athleten über die Jabra Sport Life App ihr Training mit einem persönlichen In-Ear-Trainer optimieren. Ein Live-Coaching und Trainingstipps ermöglichen es, Trainingsziele zu verfolgen, während unter anderem Geschwindigkeit, Herzfrequenz, verbrannte Kalorien und zurückgelegte Strecke aufgezeichnet werden. Und all das mit Musik in kristallklarer Qualität, ohne störende Kabel. So wird das Training beispielsweise mit dem kürzlich vorgestellten, komplett schnurlosen Jabra Elite Sport noch einfacher als vorher. Die schnurlosen Ohrhörer garantieren Bewegungsfreiheit, aussagekräftige In-Ear-Fitness-Analysen, lange Laufzeiten und beste Sound-Qualität. Jabra Elite Sport unterstützt die gängigen Smartphone-Betriebssysteme Android und iOS. Für eine hervorragende Klangqualität von Telefonaten analysieren die Ohrhörer externe Lärmquellen und wechseln automatisch zum Ohrstück, das weniger störenden Nebengeräuschen ausgesetzt ist.

Als Teil der GN-Gruppe, den Sound-Pionieren in den Bereichen Sportkopfhörer bis Hörgeräte, bietet Jabra überragende Klangtechnik und unvergleichliche Kompetenz.

Anmerkung für Redakteure

Die Verbraucherumfrage wurde mit Google Surveys unter 1.000 Befragten aus den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland durchgeführt.


Über Jabra

Als international führender Entwickler und Hersteller bietet Jabra unter dem Motto „Hear more, do more and be more“ ein umfassendes Portfolio an Kommunikations- und Sound-Lösungen, mit denen Nutzer mehr erreichen können. Mit seinen beiden Geschäftsbereichen für private und geschäftliche Anwender produziert Jabra schnurgebundene und schnurlose Headsets und Freisprechlösungen, die im Büro und unterwegs mehr Bewegungsfreiheit, Komfort und Funktionalität ermöglichen. Weltweit beschäftigt Jabra rund 1.000 Mitarbeiter und hat 2015 einen Jahresumsatz von 3.229 Mio. DKK erwirtschaftet.

Jabra ist der Markenname von GN Audio, einer Tochtergesellschaft von GN Store Nord A/S (GN). Als Teil der GN Group steht Jabra seit fast 150 Jahren für Innovation, Zuverlässigkeit und Bedienkomfort. Das GN Portfolio umfasst einzigartige Sound-Lösungen für den medizinischen, professionellen und privaten Einsatz, mit denen das Leben besser klingt. Dazu nutzt das Unternehmen seine langjährige Erfahrung aus der Forschung, Studienergebnisse und Know-how im Sound-Bereich. GN ist weltweit in mehr als 90 Ländern tätig, beschäftigt über 5.000 Mitarbeiter und ist an der NASDAQ OMX gelistet.


Weitere Informationen:

www.jabra.com/de

http://www.epr-online.de/kunden/kunden-news/contents/jabra/

http://twitter.com/jabrade

https://www.instagram.com/jabra/


Presse-Kontakt
LEWIS
Alexander Fuchs / Anika Nowag
+49 (0)89.17 30 19-0
JabraDE@teamlewis.com  

Unternehmenskontakt
GN Netcom GmbH
Traberhofstraße 12
83026 Rosenheim

Sybille Bloech 
End Customer Marketing Manager DACH 
+49 (0)8031/2651 106 
sbloech@jabra.com